Erfolgreiche Teilnahme am 52. Malwettbewerb

 

Auch in diesem Jahr nahm die Grundschule „Im Kleinen Feld“ erfolgreich am 52. Malwettbewerb der Volksbanken Lübbecker Land teil. Unter dem Motto „Was ist schön?“ war der Fantasie der Kinder keine Grenzen gesetzt. Fünf Schülerinnen der Grundschule Im Kleinen Feld aus den Klassen 1b, 3a und 4a konnten mit ihren Bildern überzeugen und belegten auf lokaler Ebene die Plätze 1 – 5. Die Siegerbilder zeigten einen Regenbogen, einen riesigen Eisbären, Katze und Hund als Freunde, eine alte Frau mit großem Herzen sowie ein Haus am See.

Für die Preisverleihung kam Sven Stallmann als Leiter der Geschäftsstelle Lübbecke der Volksbank Lübbecker Land am 20.06.2022 in die Schule. Gemeinsam mit der Schulleiterin Isabella Hagemeier wurden die Gewinnerinnen gefeiert.

Über eine Urkunde und Sachpreise freuten sich folgende Schülerinnen:

1. Platz: Galieh Fayyad, Klasse 4a

1. Platz: Alexis Adomat, Klasse 4a (fehlt auf dem Foto)

1. Platz: Pauline Akdemir, Klasse 3a

2. Platz: Neyla Ortner, Klasse 4a

5. Platz: Eman Ramadan, Klasse 1b


Erfolgreiche Teilnahme am Grundschulspielfest in Nettelstedt

 

Nach 3 Jahren fand am 15.06.2022 wieder das beliebte Grundschulspielfest in Nettelstedt statt. Ausgerichtet vom Handball-Kreis Minden-Lübbecke waren 300 Kinder aus 15 Schulen zu Gast, die sich beim Handball, Laufen und Tauziehen bei bestem Wetter gegenüber standen.

Die Schulmannschaft der Grundschule Im Kleinen Feld aus den Klassen 3 und 4 belegte in ihrer Gruppe aus 6 Mannschaften den 2. Platz. Mit 2 gewonnenen Spielen und einer sehr guten Zeit im 400-M-Lauf schaffte es die Mannschaft ins Entscheidungsspiel um Platz 1 gegen Nettelstedt. Dies ging unentschieden aus. Da die Nettelstedter eine etwas bessere Laufzeit hatten, belegten wir den 2. Platz. Dies trübte allerdings nicht die Stimmung. Die Kinder freuten sich über ihren Erfolg und hatten großen Spaß!


Klassenfahrten der Klassen 3 und 4 zur Nordsee (23.05.-25.05.2022)

 

Endlich war es soweit! Nach einer langen Zeit ohne Klassenfahrten und Ausflügen konnten die Klassen 4a und 4b ihre Klassenfahrt an die Nordsee nach Otterndorf nachholen.

Auch die Klassen 3a und 3b fuhren in Richtung Nordsee. Für sie ging es nach Cuxhaven.

Auf dem Programm der 4. Klassen standen ein spannender Fledermausabend mit anschließender Nachtwanderung sowie eine Schifffahrt zu den Seehundbänken. Die Klassen 3a und 3b schliffen Bernstein, machten eine Rallye durch den Ort und eine Wattwanderung mit vielen Entdeckungen. Die Zeit am Strand bei Ebbe und Flut haben alle Kinder genossen. Sie hatten großen Spaß! So schnell werden sie diese Zeit am Meer nicht vergessen!


Neues aus der Werken-AG 2021/22


Sven Stallmann von der Volksbank Lübbecker Land besuchte uns zur Spendenübergabe (11.02.2022).
Sven Stallmann von der Volksbank Lübbecker Land besuchte uns zur Spendenübergabe (11.02.2022).

Besonderer Lesestoff für die Grundschule „Im Kleinen Feld“

 

Die Grundschule „Im Kleinen Feld“ freut sich über eine Geldspende von 750€ der Volksbank Lübbecker Land mit der bilinguale Bilderbücher und Erzählkarten angeschafft werden konnten. Die lesenswerten und ansprechend gestalteten Bücher sollen aber nicht einfach nur in der Schulbücherei ihren Platz finden.

Mit dieser zweisprachigen Kinderliteratur lässt sich eine Brücke zu den unterschiedlichen Herkunftsländern, Sprachen und Kulturen vieler Kinder der Grundschule „Im Kleinen Feld“ schlagen. Die Bücher sollen im Deutschunterricht, in den sozialen „Miteinanderstunden“ als auch für gezielte Vorhaben, in denen die „Vielfalt“ an der Schule im Vordergrund steht, eingesetzt werden.

Die Kinder freuen sich über polnische und türkische Märchen, arabische und kurdische Geschichten sowie Erzählkarten über das „Anderssein“ und kleinen Geschichten, bei denen die Sozialkompetenz und Konfliktlösungsfähigkeit weiter ausgebaut werden kann.


"Kulturstrolche" erobern Lübbecke

Die Kinder der Klassen 2a und 2b dürfen sich jetzt "Kulturstrolche" nennen. Auf dem Bild sind sie gemeinsam mit Frau Hagemeier, Frau Koch, Herrn Waschkowitz sowie die Projektleiterin Frau Gosewehr zu sehen.
Die Kinder der Klassen 2a und 2b dürfen sich jetzt "Kulturstrolche" nennen. Auf dem Bild sind sie gemeinsam mit Frau Hagemeier, Frau Koch, Herrn Waschkowitz sowie die Projektleiterin Frau Gosewehr zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Kooperation mit der Musikschule Pro Musica, der Mediothek, dem Stadtarchiv und dem Heimatmuseum hat die Stadt Lübbecke das Projekt "Kulturstrolche" gestartet, um Kindern den Zugang zur Kunst und Kultur näher zu bringen. Das Projekt startet in diesem Schuljahr mit unseren Zweitklässlern. Sie bekamen nun Besuch von der Projektleiterin Lena Gosewehr, die Cappys, Projekthefte sowie Sticker für die absolvierten Kulturbesuche mitbrachte.


Besonderer Aussichtspunkt: Die Klasse 4a mit Klassenlehrerin Frau Wessel am Wartturm.
Besonderer Aussichtspunkt: Die Klasse 4a mit Klassenlehrerin Frau Wessel am Wartturm.

Wandertag zum Wartturm

 

Bei sonnigem Wetter unternahm die Klasse 4a am Freitag, 25.03.2022, eine Wanderung im Wiehengebirge. Ziel der Wanderung war der Wartturm. Auch wenn der Wartturm in der Neuzeit erbaut wurde, konnten sich die Schülerinnen und Schüler einen Eindruck von den Türmen aus dem Mittelalter verschaffen, da das Thema "Ritter und Burgen" zuvor im Sachunterricht behandelt wurde.

Mit kleinen Pausen schafften die Kinder den Weg auf einen der höchsten Punkte im Wiehengebirge und waren von der Aussicht über Lübbecke und Hüllhorst beeindruckt.

Zum Abschluss des Wandertages hatten sich alle Kinder ein Eis in der Innenstadt verdient.


Alle Klassen stellten sich in Form eines Sterns auf.
Alle Klassen stellten sich in Form eines Sterns auf.

Lichterfest am 11. November 2021

 

Da das alljährliche Laternenfest erneut ausfallen musste, haben wir stattdessen ein Lichterfest gefeiert. Dafür haben sich alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Lichtern und Laternen auf dem Schulhof versammelt.

Es wurden Laternenlieder gesungen und Gedichte vorgetragen. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder das klassische Laternenfest feiern können.


Zu Besuch auf dem Bauernhof

 

Am 28.10.2021 hat unsere Klasse 3a einen Ausflug zu einem Bauernhof nach Stockhausen gemacht. Auf dem Bauernhof haben wir uns Kühe angesehen und gestreichelt. Wir haben auch ein Kalb getauft. Es heißt jetzt Gustav-Georg. Wir haben uns unterschiedliche Maschinen angesehen, darunter einen Trecker und eine Sämaschine. Ich wusste selbst nicht, dass es automatische Melkmaschinen gibt. Die ganze Besichtigung hat mir gut gefallen.

Simon, Klasse 3a


Indianerausstellung der Klasse 4a

 

Im Rahmen des Sachunterrichts hat die Klasse 4a sich mit dem Thema „Indianer“ auseinandergesetzt. Sie lernten dabei die vier großen Indianergruppen kennen. Außerdem thematisierten sie den Wohnraum und die Behausungen der einzelnen Indianergruppen. Auch die Werkzeuge, das Kriegsverhalten und die Jagd gehörten dazu. Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen zu den unterschiedlichen Themengebieten angeeignet hatten, bereiteten sie eine Indianerausstellung vor. Sie bastelten und bauten Indianerhäuser, Werkzeuge, Pfeil und Bogen sowie Kleidung der Indianer. Im Foyer wurde die Ausstellung für die anderen Kinder der Schule zugänglich gemacht. Anhand von Vorträgen und Informationsplakaten wurde das Wissen der Patenklasse 1b weitergegeben.


Bei bestem Wetter erkundet die Schulleiterin Frau Hagemeier mit Kindern aus den Klassen 1 und 4 das neue Fußballfeld.
Bei bestem Wetter erkundet die Schulleiterin Frau Hagemeier mit Kindern aus den Klassen 1 und 4 das neue Fußballfeld.

Die Grundschule Im Kleinen Feld freut sich über die Erweiterung des Schulhofs

 

Im Zuge der Vergrößerung des Parkplatzes Ecke Jahnstraße/ Vom-Stein-Straße wurde nach vielen Jahren der ungenutzte und heruntergekommene Teil des Schulgeländes der Grundschule Im Kleinen Feld in einen tollen Pausenbereich umgewandelt.

Ein ganzes Schuljahr mussten die Schülerinnen und Schüler auf ihren beliebten Fußballplatz verzichten. Doch in den Sommerferien war es endlich so weit: Die Bauzäune um das neue Gelände in Richtung der Jahnstraße wurden abgebaut und der neue Schulhofbereich wurde eingeweiht. Die gut 170 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Im Kleinen Feld freuen sich über neue Spielgeräte, ein in den Boden eingelassenes Trampolin sowie eine grüne Tribüne mit frisch gepflanzten Bäumen. Das Highlight des neuen Schulgeländes ist das Soccerfeld mit Fußballtoren und Basketballkörben.

In diesen schwierigen Zeiten können sich die Kinder im Vormittags- und Nachmittagsbereich auf abwechslungsreiche Pausen freuen. Im Namen der Schülerinnen und Schüler geht ein herzlicher Dank an die Stadt Lübbecke, die das lange geplante Vorhaben finanziert haben.


Sven Harter (Kita Schatzinsel), Nicola Pohlmann-Oepping (OGS-Leitung), Isabella Hagemeier (Schulleiterin), Sandra Rabe (Kita Wilde Wiese), Luisa Piel (Sozialpädagogin), Anne Kammann (Kita DRK-Miteinander)
Sven Harter (Kita Schatzinsel), Nicola Pohlmann-Oepping (OGS-Leitung), Isabella Hagemeier (Schulleiterin), Sandra Rabe (Kita Wilde Wiese), Luisa Piel (Sozialpädagogin), Anne Kammann (Kita DRK-Miteinander)

Zusammenarbeit weiter vertiefen – Übergang von der Kita zur Schule gestalten

 

Schon seit 2015 besteht eine intensive Zusammenarbeit zwischen der Grundschule „Im Kleinen Feld“ und den angrenzenden Kindertagesstätten „Wilde Wiese“, „Mühlenzwerge“ und „Schatzinsel“, die durch Teilnahmen an gemeinsamen Fortbildungen sowie dem Projekt „Netzwerk Sprache“ des Kreises Minden-Lübbecke mittlerweile eine feste Größe in den jeweiligen Einrichtungen darstellt. Ziel ist es einen gelungenen und harmonischen Übergang der Kinder von den Kindertagesstätten in die Grundschule zu gewährleisten und zu gestalten.

Im Rahmen der regelmäßigen Treffen werden gemeinsame Veranstaltungen und Projekte für die Kinder abgesprochen und geplant. Um ein gutes Ankommen in der Schule zu unterstützen finden z.B. eine gemeinsame Weihnachtsfeier, Hospitationen im Unterricht und im offenen Ganztag, Besuche bei den Erstklässlern – die ja „vor kurzem“ noch selbst Kita-Kinder waren – oder auch Vorlesetage statt.
Dieser rege Austausch nimmt den jüngeren Kindern die Hemmschwelle „Schule“, da sowohl das Gebäude, viele Lehrpersonen aber auch die Kinder bekannt werden und somit die Freude auf die bevorstehende Einschulung steigt. Sprachliche Barrieren können so pädagogisch begleitet werden um eine Integration in den Schullalltag sicher zu stellen.

Aktuell hat man ein gemeinsames Buch erstellt zum Thema „Dinge aus meiner Schule“, das den Kindern zur Einschulung überreicht wird und ihnen somit den Einstieg in den neuen Lebensabschnitt unterstützend erleichtern soll. Weiterhin wird dieses Buch in den Kindertagesstätten im Rahmen von Vorschularbeit den Kindern vorgestellt.

Seit diesem Schuljahr ist auch die DRK-Kita „Miteinander“ mit im Boot, da auch von dort viele Schüler/innen die Grundschule „Im Kleinen Feld“ besuchen. Das jüngste Projekt der Arbeitsgruppe ist die Planung einer „Mini-Schule“ in Zusammenarbeit mit den pädagogischen Sozialkräften der Lübbecker Grundschulen, um den Übergang so einfühlsam wie möglich für die Kinder zu gestalten.