Elternbrief OGS vom 15.01.2021

Download
Elternbrief OGS 15.01.21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.1 KB

Sprechzeiten der Lehrkräfte vom 11.01.-29.01.2021 (von 7:30-11:00 Uhr):

Tel.-Nr.: 05741/276472

Montag, 11.01.21

Dienstag, 12.01.21

Mittwoch, 13.01.21

Donnerstag, 14.01.21

Freitag, 15.01.21

1. Abholung der Materialien

Herr Waschkowitz

Frau Nolting

Frau Hockamp-O.

Frau Koch

Herr Grundhöfer

Frau Kreft

Frau Dörnte

 

Frau Müller

Frau Wessel

 

 

Montag, 18.01.21

Dienstag, 19.01.21

Mittwoch, 20.01.21

Donnerstag, 21.01.21

Freitag, 22.01.21

2. Abholung + Abgabe

Herr Waschkowitz

Frau Nolting

Frau Hockamp-O.

Frau Koch

Frau Wessel

Herr Grundhöfer

Herr Grundhöfer

Frau Dörnte

 

Frau Kreft

Frau Müller

 

 

 

Montag, 25.01.21

Dienstag, 26.01.21

Mittwoch, 27.01.21

Donnerstag, 28.01.21

Freitag, 29.01.21

3. Abholung + Abgabe

Herr Waschkowitz

Frau Nolting

Frau Hockamp-O.

Frau Koch

Frau Wessel

Frau Müller

Herr Grundhöfer

Frau Dörnte

 

Frau Kreft

 

 

 

 

 


Elternbrief Zoom-Meetings vom 11.01.2021

Download
Elternbrief Zoom-Meeting 11.01.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.8 KB

Elternbrief vom 07.01.2021:

 

Liebe Eltern und liebe Erziehungsberechtigte,

 

ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein frohes neues Jahr und alles Gute für 2021!

 

Wie Sie sicher bereits aus der Presse erfahren haben, gibt es weitere Einschränkungen für die Grundschulen. Das Schulministerium NRW hat beschlossen, dass bis zum 31.01.2021 an allen Schulen Distanzunterricht eingerichtet wird.

 

Laut Schulministerium sind: „Alle Eltern aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zu Kontaktreduzierung zu leisten.  Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird“.

 

In der Schule findet lediglich eine Notbetreuung statt, wenn Kinder nicht zuhause betreut werden können. Dies ist kein Unterricht, sondern ein Betreuungsangebot, bei dem Kinder unter Aufsicht ihre Aufgaben in der Schule erledigen können. Das Betreuungsangebot umfasst für alle Schüler den zeitlichen Umfang des regulären Unterrichts- und OGS-Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig von einem OGS-Platz. Eine Erklärung des Arbeitgebers ist nicht erforderlich. Die Betreuung ist morgens ab 7.30 Uhr möglich.

 

Die Anmeldung zur Notbetreuung ist ab sofort möglich. Das Formular dazu finden Sie auf unserer Homepage. Da auch wir planen müssen, melden Sie sich bitte bis zum 08.01.2021, wenn Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen möchten. Sie können das ausgefüllte Formular gerne per E-Mail an das Schulbüro schicken.

 

Das Kollegium und ich sind sehr traurig darüber, dass wir Ihre Kinder nach den Weihnachtsferien nicht begrüßen dürfen. Wir alle hatten uns schon sehr auf ein Wiedersehen gefreut! Leider ist dies nicht möglich.

 

Die Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer Ihres Kindes erreichen Sie bei Fragen per E-Mail. Zusätzlich bieten wir telefonische Sprechstunden an, in denen Sie oder gerne auch Ihre Kinder Fragen zu den Wochenplänen stellen können. Diese Sprechzeiten veröffentlichen wir am Montag auf unserer Homepage www.gs-imkleinenfeld.de.

 

Klassenlehrer

E-Mail-Adresse

1a Frau Koch/ Frau Renner

fraukoch1@gmx.de        r.renner@email.de

1b Herr Waschkowitz

waschkowitz.marc@gmail.com

2a Frau Dörnte

verena.doernte@gmail.com

2b Frau Kreft

rilana.kreft@gmail.com

3a Frau Wessel

julianewessel@web.de

3b Frau Hockamp-Ottmann

sylvia.hockamp@gmx.de

4a Frau Müller/ Frau Faust

brigstien@gmx.de       jana_mueller_@outlook.de

4b Frau Nolting

ricardadiana@t-online.de

 

Abholung von Materialien

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten von uns Wochenpläne. Diese Pläne sind innerhalb einer Woche zu bearbeiten. Holen Sie bitte am Montag, den 11.01.2021 die von den Klassenlehrern erstellten Mappen mit den Wochenplänen und Arbeitsmaterialien in der Schule ab. Wir legen diese auf der Bühne im Foyer aus.

 

Damit sich nicht zu viele Personen in der Schule begegnen, bitten wir Sie, die folgenden Abholzeiten zu beachten. Falls Sie mehrere Kinder an der Schule haben, dürfen Sie sich natürlich für eine Zeit entscheiden und müssen nicht mehrmals kommen.


Datum

Jahrgang

Uhrzeit

Montag, 11.01.2021

1

8 - 9 Uhr

Montag, 11.01.2021

2

9 - 10 Uhr

Montag, 11.01.2021

3

10 - 11 Uhr

Montag, 11.01.2021

4

11 - 12 Uhr

 

Die in der Tabelle genannten Uhrzeiten zur Abholung gelten ebenso für den 18.01.2021 und 25.01.2021.

 

Am Montag, den 18.01.2021 soll der erste Wochenplan erledigt sein und die bearbeiteten Mappen zur Korrektur in die Schule gebracht werden. Dann können Sie auch den nächsten Wochenplan/Mappe mitnehmen. Ebenso verfahren wir am 25.01.2021. An diesem Tag soll dann der zweite Wochenplan abgegeben und der dritte mitgenommen werden.

 

In der Zeit bis zum 31.01.2021 werden keine Klassenarbeiten geschrieben. Wie die Zeugnisausgabe für die Jahrgänge 3 und 4 aussehen wird, hat das Schulministerium uns noch nicht mitgeteilt. Sobald wir dazu Informationen bekommen, informiere ich Sie umgehend.

 

Im Namen des Kollegiums danke ich Ihnen für Ihre Unterstützung! Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie gerne die Klassenlehrer an.

 

Herzliche Grüße, auch an Ihre Kinder,

 

Andrea Jelonek, Konrektorin


Antragsformular für die Notbetreuung bis zum 31.01.2021

Download
Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. J
Adobe Acrobat Dokument 547.2 KB

Komzept zum Distanzlernen

Download
Konzept Distanzlernen-Elterninfoflyer.pd
Adobe Acrobat Dokument 81.9 KB

Maskenpflicht

Auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude gilt nach wie vor die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Seit dem 11.12.2020 müssen die Kinder diese auch in ihrem Klassenraum sowie in den Gruppenräumen des Offenen Ganztags tragen.

Bitte achten Sie weiterhin darauf, dass Ihr Kind eine Maske sowie eine Ersatzmaske mit zur Schule nimmt.


Husten, Schnupfen & Co.

Im Zusammenhang mit auftretenden Krankheitssymptomen hat das Schulministerium NRW folgende Handlungsempfehlung veröffentlicht, die Sie bitte zum Schutz unserer Kinder und MitarbeiterInnen einhalten.

Download
Erkrankung Kind Schaubild.pdf
Adobe Acrobat Dokument 246.8 KB

Unterrichtszeiten

1. Stunde:  7.45 - 8.30 Uhr

2. Stunde:  8.35 - 9.20 Uhr

    Frühstückspause: 9.20 - 9.30 Uhr

    Hofpause: 9.30 - 9.45 Uhr

3. Stunde: 9.45 - 10.30 Uhr

4. Stunde: 10.35 - 11.20 Uhr

    Hofpause: 11.20 - 11.30 Uhr

5. Stunde: 11.30 - 12.15 Uhr

6. Stunde: 12.20 - 13.05 Uhr


Unsere OGS

Geöffnet:

Montag bis Freitag von 11.00 bis 16.00 Uhr

Geschlossen:

3 Wochen in den Sommerferien, zwischen Weihnachten und Neujahr, jährlich ein Fortbildungstag. Die Ferienbetreuung findet in Zusammenarbeit mit anderen Offenen Ganztagsgruppen statt. 

Telefon: 05741/276 473 

e-mail: schulbuero.gsi@luebbecke.de 

Weitere Infos zur OGS


Schulführungen

Wenn Interesse an einer Führung durch die Schule besteht, melden Sie sich bitte unter :

05741 – 276 470  oder schulbuero.gsi@luebbecke.de


Aktuelles

Lebten in Lübbecke früher Ritter? - Eine Stadtführung durch Lübbecke

Diese und viele weitere Fragen wurden den Kindern aus der Klasse 4b auf ihrer Stadtführung durch Lübbecke geduldig beantwortet. Nachdem die angedachte Führung im 3. Schuljahr durch den Lockdown leider nicht stattfinden konnte, wurde sie nun nachgeholt.

 

Aufgeteilt in zwei Gruppen wurden die Schülerinnen und Schüler von Frau Müller und Frau Karic durch die Straßen Lübbeckes geführt. Zu Beginn erläuterten die beiden Stadtführerinnen an je einem Modell (im Museum bzw. auf dem Marktplatz) den Aufbau und die Anordnung der Häuser im mittelalterlichen Lübbecke.

 

Bei dem dann folgenden Stadtgang hörten die Kinder viele Dinge über einzelne Häuser und Straßen. Sie erfuhren so z.B. woher die „Danzelstätte“ ihren Namen hat und das die „Tonstraße“ früher einmal die „Totenstraße“ war. Besonders eindrucksvoll für die Kinder war der Schandpfahl auf dem Markplatz. Viele kannten ihn „vom Sehen“, ohne aber etwas darüber zu wissen. An Lübbeckes kleinem Bachlauf, der „Ronceva“ durfte die Klasse ihre Frühstückspause machen, um danach gestärkt einen kurzen Blick in die eindrucksvolle Andreaskirche zu machen.

 

Die Kinder zeigten insgesamt großes Interesse und staunten über die vielen kleinen Geschichten, die ihre Stadt „Lübbecke“ zu erzählen hat.


Projekt „Kinderrechte“

 

Anlässlich des Weltkindertages (20. September 2020) beschäftigten sich die Kinder der Klasse 4b der Grundschule „Im Kleinen Feld“ im Sachunterricht eingehend mit den Rechten der Kinder. Sie lernten einige Kinderechte und deren Bedeutung kennen und entwarfen kleine Merktafeln, auf denen sie jeweils ein Kinderrecht schrieben, dessen Bedeutung erklärten und dieses Recht durch eine passende Zeichnung darstellten. Außerdem erfuhren sie etwas über die Lebenssituation verschiedener Kinder aus unterschiedlichen Ländern der Welt. Hierbei mussten sie feststellen, dass in vielen Ländern die Rechte der Kinder nicht ausreichend beachtet werden. Das „Highlight“ der Unterrichteinheit war für die Schüler und Schülerinnen die Umsetzung des diesjährigen Mottos für den Weltkindertag:

 

Jetzt erst Recht! – Kinder erobern die Straßen

 

Gemeinsam mit zahlreichen Kommunen und Partnern forderte UNICEF Deutschland zu einer kreativen Mitmach-Aktion auf, an der sich jedes Kind und jede Familie an jedem Ort beteiligen und sich mit bunter „Street Art“ für die Rechte der Kinder einsetzen konnte. Zum Weltkindertag 2020 eroberten die Kinder den öffentlichen Raum für sich und gaben Anstöße für eine kindgerechte Gestaltung ihrer Umgebung. Mit Straßenkreide stellte die Klasse 4b auf dem Bürgersteig vor der Schule ihre Anliegen vor:

-        Kinder brauchen Liebe!

-        Corona und die Masken sollen weg!

-        Kinder in Afrika brauchen Spielzeug!

-        Die Welt soll sauberer sein!

-        Die Kinderechte sollen beachtet werden!

-        Kinder sollen nicht arbeiten müssen!

-        Freizeit und Erholung ist für Kinder wichtig!

 

Unterm Strich bleibt zu sagen:

 

Die Lösung für die Gestaltung einer besseren Zukunft

liegt in der Verwirklichung der Kinderrechte!


Neue Spielgeräte vom Förderverein

 

Die Kinder können sich über neue Spielgeräte für die Pause freuen, die in bunten Mülltonnen sicher verwahrt werden. Jeder Jahrgang erhält eine Tonne mit bunt zusammengestellten Spielsachen, die in den eingeschränkten Pausen für Abwechslung sorgen sollen. Die Vorsitzenden des Fördervereins übergaben die "Spieltonnen" an unsere Konrektorin Frau Jelonek.

Im Namen aller Schülerinnen und Schüler möchten wir uns hiermit herzlich bedanken!


Auf den Spuren von Lübbeckes Geschichte

Am 11.09.2020 zog die Klasse 3a los, um etwas über die Geschichte der Stadt Lübbecke sowie das Museum in der Mediothek kennenzulernen. Im Rahmen des Sachunterrichts stand Lübbecke in den letzten Wochen im Mittelpunkt.

In zwei Gruppen begaben sich die Kinder mit den Stadtführerinnen Frau Karic und Frau Möllering auf die Spuren der Stadt und ihren historischen Überresten. An einem Modell von Lübbecke aus dem Mittelalter, konnten die Kinder ihr bereits erworbenes Wissen über Wittekind, die vier Stadttore und die Burgmannshöfe vertiefen.

Hiermit möchten wir uns nochmal bei Frau Karic und Frau Möllering bedanken, die uns in dieser besonderen Zeit die Möglichkeit für eine Stadtführung gegeben und viele Kinderfragen beantwortet haben.


Eltern ABC

Unter Eltern ABC finden Sie alle Informationen rund um unsere Schule

von A wie Anfang des Tages bis W wie Weihnachtsbastelvormittag.