Aktuelle Informationen


Download
Elternbrief 06.02.23 Kopfhörer - Rosenmo
Adobe Acrobat Dokument 446.7 KB

Information vom 30.01.2023

 

Liebe Eltern,
bitte lesen Sie den angehängten Brief der Schulministerin. In diesem Brief geht es um das
Auslaufen der Corona-Verordnungen zum 01. Februar 2023.
Das Ministerium gibt Informationen zu Corona-Tests, Maske und Umgang mit Infektionen in der Schule. Falls Sie noch Corona-Tests haben möchten, setzen Sie sich mit der Klassenlehrkraft in Verbindung.
Herzliche Grüße
gez. Isabella Hagemeier, Rektorin & Andrea Jelonek, Konrektorin

 

Download
Brief der Ministerin an die Eltern und E
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Download
Zweiter päd. Tag 23.01.23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 426.2 KB
Download
Tischtennis-AG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 461.3 KB

Aktuelles


Levin, Sofia, Nariman und Genan aus der Klasse 1a haben viel Spaß.
Levin, Sofia, Nariman und Genan aus der Klasse 1a haben viel Spaß.

Ein Kooperationstag in der Grundschule „Im Kleinen Feld“ mit zukünftigen SchulanfängerInnen

Am 26. Januar fand ein gemeinsamer MINT-Projekttag unter der Leitung des Workshop-Teams um Reinhard Stükerjürgen zum Thema „Wasser“ in den Räumen der Grundschule „Im Kleinen Feld“ statt. Die Erstklässlerinnen und Erstklässler konnten gemeinsam mit den zukünftigen Schulanfängerinnen und Schulanfängern der Kindertageseinrichtungen „Mühlenzwerge“, „Wilde Wiese“ und „Schatzinsel“ vielfältige Erfahrungen mit Wasser als Medium machen. In diesem Workshop konnten die Kinder gemeinsam erkunden, beobachten und immer wieder aufs Neue feststellen, wie sich dieses nasse, fließende und verwandelbare Material verhält. Sie konnten mit verschiedenen Behältern, Zylindern, Spritzen, Flaschen und Pipetten den Verlauf des Wassers überprüfen.

„Warum ist das Wasser im Meer so blau?“ und „In der Wasserwerkstatt nicht?“, „Kann Wasser auch den Berg hoch fließen?“, „Könnte eine Spritze dabei helfen?“ und „Warum staut sich das Wasser im Trichter, der ganz genau in die Flasche passt?“ - Fragen über Fragen, das Tollste aber waren die vielen Kinderideen, die entstanden sind, wenn die Kinder es selbst ausprobieren durften. Es wurde in diesem Workshop nicht nur experimentiert, sondern auch mit den Kindern über ihre Entdeckungen und Erfahrungen gesprochen. Mittels dieser spielerischen Aufgabenstellungen erlernten die Kinder Kompetenzen im Bereich des „Experimentierens“. Alle Kinder hatten viel Freude und Spaß.

Finanziert wurde dieses Projekt durch die Unterstützung des Bildungsbüros im Kreis Minden-Lübbecke in Kooperation mit der Osthushenrich-Stiftung und der Ko-Förderung durch die Stadt Lübbecke.


Unterricht mal anders!

Programmieren und Architektur standen auf dem Stundenplan

Im Dezember sahen die Stundenpläner der Schüler*innen der Grundschule Im Kleinen Feld an zwei Tagen ganz anders aus. Denn sie sollten zu Programmierern und Architekten werden. An diesen beiden Aktionstagen kam das Workshop-Team RS um Reinhard Stükerjürgen zu Besuch, um den Kindern Naturwissenschaft und Technik näherzubringen. Jede Klasse besuchte zwei Workshops zu den Themen „Programmieren mit Bee-Bots“ und „Lichtarchitektur“.

Im Workshop „Programmieren mit den Bee-Bots“ lernten die Kinder die Bee-Bots zunächst kennen und probierten die ersten Bewegungen des kleinen Roboters aus. Anschließend durften sie die Bienchen individuell auf einer Bodenmatte mit vorgegebenen Koordinaten und einem Ziel-Haus fahren lassen. Es folgte abschließend ein Bee-Bot-Tanz. Alle Kinder waren hochkonzentriert bei der Arbeit und haben das Programmieren schnell verinnerlicht. Sie freuen sich auf weitere Erfahrungen mit unseren schuleigenen Bienchen. Fortsetzung dieser Arbeit findet im Rahmen einer AG im Offenen Ganztag und/oder als Differenzierungsangebot im Unterricht statt.

Der zweite Workshop beschäftigte sich mit dem Thema „Lichtarchitektur“. Durchsichtige, bunte Bausteine wurden auf einer Lichtplatte zu hohen Gebäuden aufeinandergelegt. In Kleingruppen mussten sich hier die Kinder absprechen, wie sie das Gebäude gemeinsam aufbauen und gestalten können. Im Wechsel wurden die Gebäude aus verschiedenen Bauklötzen im Rahmen des kooperativen Lernens erstellt. Großartige Ergebnisse machten die Kinder besonders stolz. Fortsetzung dieses Projektes kann zeitnah im neuen Themenraum der Schule stattfinden.

Durch die großzügige Spende der Familie-Osthushenrich-Stiftung über 1660€ und 1000€ von unserem Förderverein konnten die Kinder diesen besonderen Einblick in naturwissenschaftliche Prozesse gewinnen, wofür noch einmal ein großer Dank ausgesprochen werden muss.


Adventssingen und Weihnachtsgottesdienst der Grundschule Im Kleinen Feld

Im Dezember fand einmal in der Woche in der Sporthalle unser Adventssingen statt, bei dem Weihnachtslieder gesungen, Gedichte vorgetragen und kleine Theaterstücke aufgeführt wurden.

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien feierten wir in der St. Andreas-kirche unseren Weihnachtsgottesdienst. Die Klassen 4a und 2b hatten den Gottesdienst gemeinsam mit Frau Hockamp-Ottmann und Frau Nolting vorbereitet. Thematisch ging es um das Licht, welches durch Jesu Geburt in die Welt gebracht wurde. Die Klasse 4a zeigte ein anschauliches Krippenspiel, in dem ein kleiner Hirtenjunge mit seinem scheinbar unzulänglichen Geschenk, einer kleinen Kerze, allen die größte Freude bereitete. Das Weihnachtslicht und die Weihnachtsfreude sollen im ganzen Jahr in uns und für andere leuchten. Dies wurde auch in den, von der Klasse 2b vorgetragenen, Fürbitten zum Ausdruck gebracht. Auch Pastor Helling griff das Thema „Licht“ in seiner Ansprache auf und erzählt von dem Friedenslicht, welches aus Bethlehem bis nach Lübbecke in St. Andreaskirche gebracht worden war.

Durch den Gottesdienst führte unser FSJler Lucas, der als Engel eine gute Figur machte. Musikalisch wurden wir von unserem Kantor Herrn Grube am Klavier unterstützt. Fee aus der Klasse 4a sorgte mit ihrem wunderschönen Geigenspiel zu Beginn für eine gelungene Einstimmung. Besonders gefreut haben wir uns, dass an diesem Gottesdienst auch SchülerInnen und Eltern teilgenommen haben, die nicht dem christlichen Glauben angehören. Dies zeigt, die vorherrschende Offenheit und Toleranz, die in unserer Schule gelebt wird.

Einen besonderen Dank gilt Frau Hockamp-Ottmann, die sich um den Inhalt und den reibungslosen Ablauf des Gottesdienstes gekümmert hat, die Requisiten für das Krippenspiel organisiert und das Anspiel mit den Viertklässlern eingeübt hat.


Kinderschutzprojekt "Stärken stärken" an der Grundschule Im Kleinen Feld

 

Am 15. und 16. Dezember fand in der Grundschule “Im Kleinen Feld” für alle Kinder des 2. Jahrgangs ein Kinderschutzprojekt statt.
Ziel dieses Trainings ist es, die Zweitklässler für Grenzverletzungen zu sensibilisieren. Die Jungen und Mädchen wurden ermutigt, ihre Bedürfnisse zu formulieren und sich in kritischen Situationen abzugrenzen. Die Kinder lernten, wie wichtig es ist, auf das eigene Bauchgefühl zu hören und bei einem “Nein” dieses Gefühl auch deutlich zum
Ausdruck zu bringen. In Rollenspielen haben die Schüler/innen erfahren: Wie verhalte ich mich, wenn ich alleine unterwegs bin und von Fremden angesprochen werde? Muss ich mich bei den Erwachsenen auf den Schoß setzen, auch wenn ich das nicht mag? Was kann ich tun, wenn ich von anderen Kindern geärgert werde? Wo kann ich mir Hilfe holen, wenn mein Nein nicht zum Erfolg führt? Ein weiteres Thema war die Aufklärung darüber, dass man Menschen, die Kindern weh tun wollen, nicht erkennen kann. Die meisten Kinder sind sich sicher, aufgrund von Äußerlichkeiten darauf schließen zu können, ob jemand böse sei oder nicht. Das Vertrauen in die eigenen Stärken, welches Kindern bei der Bewältigung verschiedenster Lebenssituationen hilft, wurde gestärkt. Beide Projekttage wurden durch die jeweiligen Klassenlehrerinnen begleitet, um die Nachhaltigkeit des Trainings zu erhöhen. Das Kinderschutzprojekt SELBST.BEWUSST.SEIN. wird seit vielen Jahren für die Zweitklässler aller Lübbecker Grundschulen durchgeführt. In diesem Jahr nehmen erstmals auch die Kinder der vierten Klasse an diesem Projekt teil. Die Bildungspaten der Stadt Lübbecke übernehmen die Finanzierung des Trainings, welches durch Cordula Volkening vom Gipfelkinder Institut durchgeführt wird.


Weihnachtsfeier für die zukünftigen SchulanfängerInnen

Am Dienstag, dem 13.12.22, besuchten die zukünftigen Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen erneut unsere Grundschule. Im Rahmen der engen Zusammenarbeit mit den Kitas in Lübbecke, kamen die Kinder für eine kleine Weihnachtsfeier zusammen. Es wurden Weihnachtslieder gesungen und selbstgebackene Plätzchen genascht.


Amerikanische Austauschschüler zu Besuch im kleinen Feld

Einen aufregenden Vormittag erlebten die Kinder der vierten Klasse der Grundschule Im Kleinen Feld am vergangenen Montag. Die amerikanischen Austauschschüler*innen aus der Stadt Delhi in New York machten sich mit ihren Lehrern sowie den Lehrkräften des Wittekind Gymnasiums Silke Horst und Jessica Stefener auf den Weg zur Grundschule. Nach einem Handballtraining am frühen Vormittag stand im Anschluss ein Besuch im kleinen Feld auf dem Programm. Die Schülerinnen und Schüler aus den USA nehmen aktuell am Austauschprojekt des Lübbecker Gymnasiums teil, welches nach einer Corona-Pause nun endlich wieder stattfinden konnte. Nachdem sich Schüler*innen aus den USA ankündigten, haben sich die Kinder aus den Klassen 4a und 4b im Vorfeld eifrig viele Fragen überlegt, die ihnen die jungen Erwachsenen vom anderen Kontinent beantworten sollten. In Kleingruppen haben sich die Austauschüler*innen auf Englisch oder auch auf Deutsch mit den Grundschüler*innen unterhalten und viele Fragen beantwortet. Sie haben Fotos aus ihrer Heimat oder auch das amerikanische Geld gezeigt. Anschließend wurden ein paar amerikanische Spiele gespielt, wozu auf Englisch gesungen werden musste. Den Kindern der vierten Klasse hat dieses Treffen großen Spaß gemacht, da sie ihre Englischkenntnisse anwenden konnten und viel über das Leben in den USA erfahren haben.


Zu Besuch in der Merkur-Arena

Am Freitag, dem 18.11.2022, besuchten über 50 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Im Kleinen Feld das Spitzenspiel der 2. Handball-Bundesliga in der Merkur-Arena. Der TuS N-Lübbecke lud die Kinder ein, die Mannschaft von der Tribüne aus zu unterstützen. Auch Eltern und Geschwister waren mit dabei. Der TuS traf nämlich auf den Spitzenreiter aus Balingen. Auch wenn das Spiel am Ende verloren ging, hatten alle Kinder gr0ßen Spaß die Tore der Lübbecker Mannschaft zu bejubeln und sorgten für eine super Stimmung in der Halle. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch in der Merkur-Arena.


Bundesweiter Vorlesetag 2022

Nun werden die Tage kürzer und es wird dunkler. Dies ist genau die richtige Atmosphäre, um dem Vorlesen wieder mehr Platz einzuräumen. So wurde auch der bundesweite Vorlesetag, am letzten Freitag (18.11.) an unserer Grundschule in den Mittelpunkt gerückt. Das diesjährige Jahresmotto lautete: "Gemeinsam einzigartig".

Die Kinder hörten an diesem Tag in Form von Lesekarten, Bilderbüchern, Kinderbüchern und Kamishibai-Karten lustige, spannende, traurige und fröhliche Geschichten von Raben, die sich darum streiten, wer die Schönsten sind; von einem kleinen Kerlchen, das „Irgendwie anders“ genannt wird und von merkwürdigen, grünen Geschöpfen, die „Krumpflinge“ genannt werden.

Außerdem lasen sich Kinder gegenseitig etwas vor und auch die LehrerInnen kamen in den Genuss, zuhören zu dürfen.

Den bundesweiten Vorlesetag gibt es bereits seit dem Jahr 2004. Auf Initiative von der Stiftung Lesen, DIE ZEIT und die Deutsche Bahn Stiftung soll die Bedeutung des Vorlesens und darüber hinaus der Spaß am Lesen und an Büchern alljährlich am dritten Freitag im November besonders hervorgehoben und gefeiert werden.


Leckeres aus Getreide und Kartoffeln

Bedingt durch die Pandemie ruhte auch die Kooperation mit dem Berufskolleg. Doch in diesem Jahr konnte endlich wieder ein gemeinsames Projekt durchgeführt werden.

So besuchte die Klasse 2b am Mittwoch, den 16.11.2022 die Hauswirtschaftsklasse des Berufskollegs. Gemeinsam führten die großen und kleinen SchülerInnen ein Projekt zum Thema „Getreide und Kartoffeln“ durch. Im Vorfeld hatten die angehenden HauswirtschaftlerInnen das Treffen zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Hüffmeier und Frau Rohlfing geplant und für die Grundschulkinder angemessen und interessant aufbereitet.

Zu Beginn wurde die Klasse in zwei Gruppen geteilt. Die Gruppe „Getreide“ beschäftigte sich zunächst mit unterschiedlichen Getreidesorten und mahlte Mehl. Dies füllten sie in kleine, selbstgestaltete Tüten. Die Gruppe „Kartoffel“ gestaltete kleine Jutebeutel mit Kartoffeldruck.

Danach ging es in die Kochnischen der Lehrküche. Unter Anleitung und mit Hilfe der BerufsschülerInnen bereiteten die Kinder der Klasse 2b unterschiedliche Gerichte aus Getreide und Kartoffeln zu.

Nach dem gemeinsamen Decken und Dekorieren der Tische, durften alle vom köstlichen Buffet probieren. Der Renner waren die selbstgemachten Nudeln und der Möhren-Apfelsalat.

Als Giveaway bekamen die Mädchen und Jungen der Klasse 2b je einen gestalteten Jutebeutel, ein kleines Tütchen selbstgemahlenes Mehl und von den HauswirtschaftlerInnen selbstgemachte Kartoffelchips. Der zum Abschluss ausgegebene Feedbackbogen wurde von den GrundschülerInnen durchweg positiv ausgefüllt und alle freuen sich schon auf ein neues Projekt im kommenden Schuljahr.


Besuch bei der Feuerwehr

Im Rahmen einer Sachunterrichtsreihe zum Thema „Feuer und Feuerwehr“ besuchten unsere vierten Klassen in der vergangenen Woche die Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lübbecke. Nach einem kurzen Theorieteil mit Feuerwehrfrau Tanja zu Themen wie Was tue ich, wenn`s brennt? und Wie wird ein Feuer gelöscht? folgte die Demonstration, wie sich im Brandfall der Rauch in einem Wohnhaus ausbreiten und wie die Feuerwehr dagegen vorgehen würde. Anschließend zeigte uns Feuerwehrmann Sven die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes und präsentierte uns die Ausstattung eines Löschfahrzeugs inklusive der Vorführung des lautstarken Martinshorns. Auch für die Beantwortung der zahlreichen Fragen der Kinder nahmen sich die Feuerwehrleute viel Zeit.


Unser Laternenfest im November

Am 8. November versammelten sich die SchülerInnen, Lehrer, Eltern, Verwandte und Freunde unserer Schule um 17 Uhr auf unserem Schulhof, um begleitet von dem Kantor der Kirchengemeinde Herrn Grube und Mitgliedern des Posaunenchores das nun schon traditionelle Laternenfest zu feiern. Nachdem zur Einstimmung die ersten Laternenlieder gesungen wurden, zogen wir durch die Stadt und machten immer wieder Pause, um gemeinsam zu singen. Die Laternen leuchteten in allen Farben, was wunderschön anzusehen war. Am Ende des Umzuges trafen alle wieder auf dem Schulhof ein. Dort hatten die Eltern und SchülerInnen der Klassen 3 und 4 bereits Stände zur Verköstigung aufgebaut. Neben warmen und kalten Getränken gab es Heißwürstchen, süßes und deftiges Gebäck, leckere Obstspieße und weitere Naschereien.

Vielen Dank an alle helfenden Hände! Es war eine tolle Veranstaltung!


Als Kulturstrolche zu Besuch in der Mediothek

Anfang November besuchten die SchülerInnen der Klasse 2a und 2b die Mediothek in Lübbecke. Im Rahmen des Kultur-Bildungsprogamm „Kulturstrolche“ der Stadt Lübbecke nahm das 2. Schuljahr das Angebot aus dem Bereich „Literatur“ wahr und ließen sich in die Mediothek Lübbecke einführen.

Zu Beginn erklärte eine Mitarbeiterin der Mediothek den Kindern, was genau eine Mediothek ist und welche Medien darin zu finden sind. Neben Büchern entdeckten die Kinder auch Zeitschriften, Spiele, Hörbücher, DVDS und Zeitschriften. Die SchülerInnen übten sich darin, sich an den Regalen, Hinweisschildern und Buchrücken zu orientieren und wurden mit der Ausleihe vertraut gemacht. Anschließend überprüften sie ihr Wissen mit einem Fragebogen.   

Der Höhepunkt ihres ersten Besuchs in der Mediothek, war für die SchülerInnen die Aushändigung des eigenen Ausweises und das Auswählen und Ausleihen eines Buches.

Im 2. Schulhalbjahr planen die Klassen 2 eine weitere Aktivität der Kulturstrolche. Es soll die Musikschule „Pro Musica“ besucht werden.


Methodentraining zur Schulung von Basiskompetenzen

 

Im Oktober führten alle Jahrgänge unserer Schule einen Methodentag durch.

In Anlehnung an die Richtlinien und Lehrpläne sollen die SchülerInnen zu eigenverantwortlichem Lernen und Arbeiten befähigt werden. Die Methodenkompetenz ist eine wichtige Schlüsselqualifikation, die zunächst erworben und dann weiter trainiert und ausgebaut werden muss.

 

Die 1. Jahrgangsstufe hat sich mit der Methode „Das korrekte Schreiben von Buchstaben und Zahlen in die Lineatur“ beschäftigt.

Die 2. Jahrgangsstufe hat das fehlerfreie Abschreiben und den Umgang mit dem Lineal geübt. Zusätzlich haben die SchülerInnen das genaue Abmessen mit einem Lineal trainiert.

Die 3. Jahrgangsstufe hat sich mit der Methode „Vorbereitung auf eine Klassenarbeit“ beschäftigt.

Die 4. Jahrgangsstufe hat das Auswendiglernen und Vortragen eines Gedichtes geübt.

 

Mithilfe unserer Methodentage lernen unsere SchülerInnen in gezielt vorbereiteten Trainingsspiralen ausgewählte Arbeitstechniken- und Methoden, die sie dann im Schulalltag nutzen und weiterentwickeln können.

Der nächste Methodentag wird zu Beginn des 2. Schulhalbjahres stattfinden.


Artisten, Clowns und Akrobaten

Zirkus-Projektwoche an der Grundschule „Im Kleinen Feld“

In der letzten Woche vor den Herbstferien gastierte der Kinder-Mitmach-Zirkus „Charlie“ an der Grundschule „Im Kleinen Feld“. Mit tatkräftiger Unterstützung von Eltern baute der Zirkus bereits am Sonntag sein buntes Zelt auf dem Gelände der ehemaligen Pestalozzischule auf. Die gesamte Schülerschaft wurde in zwei Gruppen geteilt, so dass am Mittwoch- und Donnerstagnachmittag je eine Aufführung stattfinden konnte. Dafür musste natürlich zunächst trainiert werden. Hierbei bot der Mitmach-Zirkus den Kindern folgende Möglichkeiten an: Sei ein Clown, ein lustiger Akrobat, ein kleiner Tiger oder ein Fakir. Oder erprobe dich im Bodenturnen, Hula-Hoop, Jonglieren oder am Trapez. Je nach Interesse und Neigung teilten sich die SchülerInnen in kleine Gruppen und übten am Montag-, Dienstag- und Mittwochvormittag mit den Profis vom „Circus Charlie“ ihre Darbietungen. Um sicher zu den Proben zu kommen, begleiteten einige LehrerInnen und MitarbeiterInnen der Schule sowie Eltern und Großeltern von SchülerInnen die Kleingruppen auf ihrem Hin- und Rückweg von der Schule zum Zirkusgelände. Dem schlechten Wetter wurde dabei getrotzt und die Laune war stets gut. Am Mittwoch- und Donnerstagnachmittag fanden dann die beiden Vorstellungen statt. Erneut halfen Eltern und LehrerInnen beim Ankleiden, Schminken und Frisieren. Alle Kinder boten eine fantastische Show, und wurden dabei von der Zirkusfamilie Richter wunderbar unterstützt und geführt. Zahlreiche Zuschauer staunten, wie die Kinder über sich hinauswuchsen und belohnten deren Mut mit tosendem Applaus.

Alle Beteiligten freuten sich über eine gelungene Projektwoche, in der die SchülerInnen in die Welt des Zirkus eintauchen, völlig neue Erfahrungen sammeln konnten und an Selbstbewusstsein gewachsen sind.

Ein großer Dank geht an alle, die dieses großartige Projekt möglich gemacht haben. Insbesondere dem Förderverein, der sich um die Sponsoren und die Organisation gekümmert hat.

Das Zirkuszelt wird aufgebaut. Es geht endlich los!


Kinder haben Rechte – Projekttag zum „Weltkindertag 2022“

 

Der Weltkindertag ist ein besonderer Tag, der in über 145 Staaten der Welt seine Aufmerksamkeit findet und auf die besonderen Bedürfnisse von Kindern und speziell auf die Rechte von Kindern aufmerksam machen will. In Deutschland findet dieser Tag immer am 20. September statt.

An diesem Tag setzten sich auch die Schüler/innen der Grundschule „Im Kleinen Feld“ mit dem Thema „Kinderrechte“ auseinander. In den verschiedenen Jahrgängen lernten die Schüler/innen die wichtigsten Kinderrechte mittels Bücher, Bildern, Geschichten, Filmen und Liedern zunächst kennen. Danach wurden alle aktiv und kreativ und setzten ihre Ideen zum diesjährigen Motto „Gemeinsam für Kinderrechte“ um. Einige Klassen gestalteten Plakate zu den einzelnen Rechten, andere kreierten Foto-Collagen oder machten Rollenspiele dazu. Auf dem Schulhof zeichneten Schüler/innen ihre Wünsche mit Straßenmalkreide auf.

Die Abschlussgespräche in den Klassen zeigten, dass den Kindern dieser Projekttag gut gefallen hat und sie viel über die Rechte der Kinder erfahren haben.


Kennenlernfest am 14.09.2022

 

Schon seit über zwei Jahren leben wir nun mit Corona und viele Eltern hatten bisher noch nicht die Chance sich untereinander kennenzulernen. Da hatte die Schulpflegschaft die spontane Idee ein Kennenlernfest zu veranstalten. Eingeladen waren alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern sowie alle zukünftigen Schulanfänger und Kindergartenkinder. Auf dem gesamtem Schulgelände, in der Turnhalle und in ein paar Klassenräumen wurden Stationen aufgebaut, an denen gebastelt und gemalt werden konnte. Beim Dosenwerfen und Torwandschießen war sportlicher Einsatz gefragt. Außerdem konnte man seinen Namen im Sand schreiben oder an der IPads-Station eine Lern-App ausprobieren. In der Turnhalle wurde unter Anleitung von Michael Hirse-Kreft geklettert. Jedes Kind hatte eine Stempelkarte mit der sie die abgeschlossenen Stationen abstempeln konnte. Das Highlight war die Hüpfburg auf dem Schulhof. Bei Bratwürstchen und Getränken konnten die Eltern ins Gespräch kommen. Das Kollegium, die Eltern und die Kinder empfanden das Schulfest als gelungene Veranstaltung und freuen sich auf das nächste Mal.


Gesund und fit – macht alle mit

 

Am Freitag, dem 2.9.2022, drehte sich an der Grundschule „Im Kleinen Feld“ alles um das Thema „Gesundheit“.

Nachdem alle Klassen bereits eine Stationsarbeit zum Thema „Zahngesundheit“ mit der Lübbecker Zahnärztin Frau Dr. Imschler durchgeführt hatten, beschäftigten sich die SchülerInnen an diesem Tag intensiv mit Fragen zur Gesundheit und zur Gesundheitsfürsorge:

„Wie kann ich mich gesund ernähren?“

„Wie kann ich meinen Körper gesund erhalten“?

„Wie wird man krank?“

Die Klassen eigneten sich ihr Wissen auf vielfältige Weise an. Es wurden Bücher und Arbeitsblätter gelesen und bearbeitet. Es wurde mit unseren Tablets Recherche im Internet betrieben und es wurden Lehrfilme geschaut. Natürlich kam auch die Praxis nicht zu kurz. Zwei Klassen nutzten unter anderem das Schulobst, mit dem unsere SchülerInnen an drei Tagen in der Woche versorgt werden und bereiteten Obstspieße vor, die zusammen mit einer gesunden Quarkspeise mit großem Genuss verspeist wurden.

Auch die Bewegung wurde nicht vergessen. Die Lieder „Fit, wie ein Turnschuh“ und „Das Obstlied“ waren in einzelnen Klassen zu hören und es wurde getanzt, gespielt und Sport getrieben.


 Erfolgreicher Übergang von der Kita in die Grundschule Im Kleinen Feld

 

Am 11. August 2022 war es endlich soweit! Zwei erste Klassen wurden an der Grundschule Im Kleinen Feld eingeschult und die neuen Schüler*innen gingen ganz selbstverständlich mit ihren Lehrerinnen und der sozialpädagogischen Fachkraft in ihre Klassen, um sich in das Abenteuer Schule zu stürzen.

Nicht immer ist es den Kindern so leichtgefallen, Vertrauen in ihre neuen Bezugspersonen und einen ganz neuen Lebensabschnitt zu gewinnen.

Einen großen Teil zu diesem Erfolg beigetragen hat das Projekt „Fit für die Schule“, welches in Kooperation der Grundschule Im Kleinen Feld und den Kindertagesstätten „Schatzinsel“, „DRK Miteinander“, „Wilde Wiese“ sowie „Mühlenzwerge“ stattgefunden hat.

Die Kinder, die nun die ersten Klassen der Grundschule Im Kleinen Feld besuchen, wurden vor ihrer Einschulung an jeweils 4 verschiedenen Terminen in ihrer Kita von Frau Neb (sozialpädagogische Fachkraft) sowie abwechselnd von Frau Hagemeier (Schulleitung) und den neuen Klassenlehrerinnen (Frau Wessel und Frau Hollmann) besucht.

Bei den Treffen lernten die Kinder nicht nur ihre zukünftigen Bezugspersonen kennen, sondern bereiteten sich spielerisch auf den neuen Alltag und die Themen in der Schule vor.

„Schön ist vor allem, dass wir die Kinder vorab schon wirklich gut kennengelernt haben und wir so einen reibungslosen Übergang von der Kindertagesstätte in die Schule gestalten konnten“, erklärte Frau Hagemeier zufrieden. Da das Projekt so gute Erfolge erzielen konnte, sind sich alle Beteiligten einig, dass dies zukünftig auch weiterhin für die Kinder geben wird, die in der Grundschule Im Kleinen Feld eingeschult werden.


Einschulungsfeier am 11.08.2022

 

Endlich war es so weit - unsere neuen Erstklässler hatten ihre Einschulungsfeier in der Sporthalle. Auf dem Programm standen zwei Tänze und ein Gedicht der Klassen 2a und 2b. Der Lübbecker Pastor Helling erzählte von Wünschen, die die Kinder in ihrem neuen Lebensabschnitt begleiten sollen. Anschließend gingen die Klassen 1a und 1b in ihre Klasse und hatten ihre erste Unterrichtsstunde. Währenddessen konnten sich die Eltern im Elterncafé auf dem Schulhof bei Kaffee und Kuchen austauschen. Dieses wurde von unserem Förderverein organisiert (siehe Foto).

In die Klassen 1a und 1b sind nicht nur die neuen Erstklässler*innen eingezogen, sondern auch die Klassentiere Paul Pinguin und Theo Tiger, die die Kinder nun in ihrem Schulalltag begleiten.

Wir wünschen allen Kindern einen tollen Schulstart!


Husten, Schnupfen & Co.

Im Zusammenhang mit auftretenden Krankheitssymptomen hat das Schulministerium NRW folgende Handlungsempfehlung veröffentlicht, die Sie bitte zum Schutz unserer Kinder und MitarbeiterInnen einhalten.

Download
Erkrankung Kind Schaubild.pdf
Adobe Acrobat Dokument 246.8 KB

Unterrichtszeiten

1. Stunde:  7.45 - 8.30 Uhr

2. Stunde:  8.35 - 9.20 Uhr

    Frühstückspause: 9.20 - 9.30 Uhr

    Hofpause: 9.30 - 9.45 Uhr

3. Stunde: 9.45 - 10.30 Uhr

4. Stunde: 10.35 - 11.20 Uhr

    Hofpause: 11.20 - 11.30 Uhr

5. Stunde: 11.30 - 12.15 Uhr

6. Stunde: 12.20 - 13.05 Uhr


Unsere OGS

Geöffnet:

Montag bis Freitag von 11.00 bis 16.00 Uhr

Geschlossen:

3 Wochen in den Sommerferien, zwischen Weihnachten und Neujahr, jährlich ein Fortbildungstag. Die Ferienbetreuung findet in Zusammenarbeit mit anderen Offenen Ganztagsgruppen statt. 

Telefon: 05741/276 473 

e-mail: ogs.imkleinenfeld@paritaetfuerkinder.de

Weitere Infos zur OGS


Schulführungen

Wenn Interesse an einer Führung durch die Schule besteht, melden Sie sich bitte unter :

05741 – 276 470  oder schulbuero.gsi@luebbecke.de


Eltern ABC

Unter Eltern ABC finden Sie alle Informationen rund um unsere Schule

von A wie Anfang des Tages bis W wie Weihnachtsbastelvormittag.